[HOFFMANN, E. T. A.]: Fantasiestücke in Callot's Manier. Blätter aus dem Tagebuche eines reisenden Enthusiasten. Mit einer Vorrede von Jean Paul. Zweite, durchgesehene Auflage in zwei Theilen. 2 Bände. Bamberg C. F. Kunz 1819 Gestochenes Porträt des Verfassers [ von Rupprecht], nach der Vorlage Hoffmanns, XXII S., 1 Bl., 262 S.; 371 S. 22/01 Schöne Halblederbände der Zeit.

Keine Abbildung zugeordnet
Artikelnummer: 23561
850,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Sehr schönes, sauberes und gut erhaltenes Exemplar der zweiten Auflage, die von Hoffmann sorgfältig durchgesehen wurde. Hoffmann hatte in einem Vertrag mit seinem Verleger vereinbart, dass er (der Verfasser) im Falle einer Neuauflage der "Fantasiestücke" nur dann ein Honorar erhält, wenn er bedeutende Änderungen an den Texten vorgenommen habe. So waren aus den 4 Bänden der Erstausgabe 2 Bände geworden wobei Hoffmann sämtliche Texte überarbeitete, einige kürzte und "Prinzessin Blandina" wegließ. "Die 2. Auflage von 1819 ist gegenüber der Erstausgabe von 1814/15 nicht etwa eine 'verbesserte' Auflage, sondern eine andere Auflage - mithin ein anderes Werk - die den künstlerischen Entwicklungsstand von 1819 repräsentiert" (Steinecke). Die "Fantasiestücke" waren das einzige selbstständige Werk Hoffmanns, das zu seinen Lebzeiten eine neue Auflage erfuhr. - Der zweiten Auflage der "Fantasiestücke" gab Kunz die Vignetten der Erstausgabe nicht bei. Dafür ließ er eine Radierung eines Selbstbildes von Hoffmann (von 1815) durch den Bamberger Maler und Radierer F. C. Rupprecht anfertigen. Es ist das erste Porträt Hoffmanns, das in einem seiner Werke zu finden ist (Steinecke). - Salomon 104; Voerster S. 89; Werke (Dt. Klassiker Verlag) S. 548 ff; Ponert Nr...
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo