In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

TRUHN, H.: E. T. A. Hoffmann als Musiker. Mit Beziehung auf die bevorstehende Herausgabe seines musikalischen Nachlasses. [In]: Der Freihafen. Galerie von Unterhaltungsbildern aus den Kreisen der Literatur, Gesellschaft und Wissenschaft. [Hrsg. von Th. Mundt]. Jg. 2, Heft 3. Altona J. F. Hammerich 1839 S. 66-105, 4 S. Notenbeilage, etwas stockfleckig Halblederband der Zeit. Beschabt.

Artikelnummer: 25460
185,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erster Abdruck des interessanten Artikels über E. T. A. Hoffmann. Friedrich Hieronymus Truhn (1811-1886) war ein deutscher Dirigent, Komponist und Musikschriftsteller, der vor allem in Berlin, Danzig, Elbing und Riga tätig war. Enthält neben der Biographie Angaben zur musikalischen Ausbildung und Laufbahn Hoffmanns, auch die Beschreibung und Auseinandersetzung mit seinem Werk. Außerdem ein Verzeichnis der Musikhandschriften in Hoffmanns Nachlaß, die Truhn 1839 bei Hitzig eingesehen hatte. Auf der Basis des Manuskripts beschreibt der Autor auf 10 Seiten Hoffmanns Erfolgsoper "Undine". Die Notenbeilage bringt den Erstdruck von Hoffmanns Lied "In des Irtisch weisse Fluthen" (AV 60 Lied für eine Singstimme mit Pianoforte aus Kotzebues einaktigem Singspiel "Fedora" (4. Szene) 1811). Des Weiteren der Aufsatz "Ludwig Tieck und die deutsche Romantik" von Rudolph Kausler. - Salomon 348; Voerster 1172; Schnapp, 607, 995.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo