In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

KOCH, E. E.: Geschichte des Kirchenlieds und Kirchengesangs der christlichen, insbesondere der deutschen evangelischen Kirche. 3., umgearbeitete, durchaus vermehrte Aufl. 8 Bände Stuttgart Chr. Belser 1866-76 Durchgehend stockfleckig. Spätere Halbleinenbände mit priv. Rückenschildern.

Artikelnummer: 27553
800,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Nach seiner theologischen Ausbildung in Tübingen wurde Eduard Emil Koch (1809-1871) 1853 erster Stadtpfarrer und Dekan in Heilbronn. Hier wandte er sich in Folge seiner musikalischen Anlagen und Neigungen immer mehr der Hymnologie zu. "Die Frucht derselben ist die dritte Auflage seines Werkes, das er nun 'Geschichte des Kirchenliedes ...' nannte und vom J. 1866 an neu herausgab. (...) ... im großen und ganzen muß das Werk als ein wohlgelungenes bezeichnet werden, wie es denn ja auch thatsächlich sich in weiten Kreisen als ein höchst brauchbares erwiesen hat. Der erste Haupttheil, 'die Dichter und Sänger' umfassend, ist in dieser Ausgabe auf sieben Bände erweitert, von welchen K. selbst noch sechs herausgab (bis 1869); den siebenten (abschließenden) hat sein Sohn Adolf Wilhelm, ..., aus dem Nachlaß seines Vaters vollendet und herausgegeben (1872). (...) Den zweiten Haupttheil seines Werkes gab für die dritte Auflage in selbständiger Ueberarbeitung (als achten Band des ganzen) Richard Lauxmann unter dem Titel: 'Die Kernlieder unserer Kirche im Schmuck ihrer Geschichte' (1876) heraus." (ADB 16, 374 ff.). Koch starb während eines Aufenthaltes in Stuttgart an den Pocken und wurde auf dem Hoppenlaufriedhof beigesetzt.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo