Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Februar 2016

GRÉTRY, André-Ernest-Modeste - Originalausgabe [1769]

GRÉTRY, André-Ernest-Modeste - Lithographie

GRÉTRY, André-Ernest-Modeste - Kupferstich

 

Zum 275. Geburtstag von André-Ernest-Modeste Gretry

(geboren am 8. Februar 1741 in Lüttich, gestorben 24. September 1813 in Montmorency bei Paris)


Grétry war der vielseitigste, produktivste und erfolgreichste Opernkomponist Frankreichs Ende des 18. Jahrhunderts. Er schrieb mehr als 60 Bühnenwerke und machte sich auch als Musikschriftsteller einen Namen.


1 GRÉTRY, [André-Ernest-Modeste]. Le Tableau Parlant … Oeuvre III. Partitur. Paris und Lyon, aux Adresses ordinaires de Musique und M. Gastaud (ohne PlattenNr.) [ca. 1779]. Folio. Titelblatt, 135 S. Pappband im Stil der Zeit.

- verkauft -



Späterer Abzug von den Platten der Originalausgabe [1769], nunmehr mit dem nachträglichen Eindruck „Oeuvre III.“ über dem Titel und der Angabe „Avec privilege du Roi“ unten links im Titel. – Die Widmung steht jetzt auf der Titel-Rückseite. – Der berühmte F. M. Grimm urteilte bereits 1769 in seinen „Correspondance“: „Es ist eine absolut neue Musik, für die es in Frankreich kein Vorbild gab“, und er erklärt die Bezeichnung „parade“ als „Mischung aus Bouffonerie und Vornehmheit“ (Pipers Enzyklopädie 2, 563). Mit seiner Musik traf Grétry sehr genau den Geschmack seiner Zeit, jedenfalls bis zur Französischen Revolution, denn danach komponierte er nur noch wenige Werke. – Nicht in RISM; Hirsch II, 362.  (Bestell-Nr. 6829)

icon

2 GRÉTRY, André-Ernest-Modeste. – Halbfigur nach links. Lithographie von [François-Séraphin] de Delpech nach Robert Lefèvre, nach Zéphirin Félix Jean Marius Belliard. [Ca. 1850]. 34,5 x 27 cm. Etwas gebräunt.

€ 220,-


Ausdrucksvolles Porträt. Grétry trägt seine Medaille der Ehrenlegion. – Thieme-Becker III, 250 (zu Belliard). (Bestell-Nr. 18412)

icon

3 GRÉTRY, André-Ernest-Modeste. - Brustbild im Achteck nach rechts. Kupferstich in Punktiermanier von Wachsmann Zwickau, Gebr. Schumann [ca. 1820]. 18,5 x 12 cm.

€ 80,-


(Bestell-Nr. 26894)


Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo