In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

[DINGELSTEDT, F.]: Lieder eines kosmopolitischen Nachtwächters. (Teil) 1 (alles). Hamburg, Hoffmann & Campe 1842. 2 Bl., 173 S. Stockfleckig. Pappband unter Verwendung des Originalumschlages.

Artikelnummer: 10031
250,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erstausgabe, anonym im November 1841 erschienen. Die von Heine beinflusste Gedichtsammlung ist die "bedeutendste politisch-revolutionäre vormärzliche Lyrik der Jungdeutschen" (C. Niessen) und gilt als das bekannteste literarische Werk Franz von Dingelstedt's (1814 - 1881), der zuletzt Direktor des Wiener Burgtheaters war. - Diese ironisch-satirischen Lieder "verbinden das populäre Nachtwächterlied mit dem beliebten lyrischen Reisebild und schienen so - nach Meinung der Zensurbehörden - Zustände und Verhältnisse weit greller darzustellen, als es Hoffmann v. Fallersleben in seinen 'Unpolitischen Liedern' getan" (H. Denker). "Neben einzelnen hochpoetischen Phantasien, neben manchen Lobpreisungen hervorragender Männer enthalten die Lieder geradezu Aufrufe zur Revolution, überaus heftige Angriffe gegen die Hofschranzen, die Schmeichler, die Namenspatrioten, enthüllen rücksichtslos die Kleinlichkeit und Erbärmlichkeit der Duodez-Vaterländchen" (L. Geiger). Das Werk war Mitanlaß, daß sämtliche Verlagswerke von Hoffmann und Campe bis Juni 1842 in Preußen von der Zensur verboten wurden. Die geplanten weiteren Bände erschienen nicht mehr. - Houben I, 131 ff; MNE I, 182.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo