Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Juni 2020

  

Zum 210. Geburtstag von Robert Schumann
(geboren am 8. Juni 1810 in Zwickau, gestorben am 29. Juli 1856 in Bonn-Endenich)

Eines der berühmtesten Paare der Musikgeschichte

Im Jahr 1828 lernte der 18-jährige Robert Schumann als Klavierschüler im Hause Friedrich Wiecks die neunjährige älteste Tochter Clara kennen, die damals als pianistisches Wunderkind galt. Als Clara 16 Jahre alt wurde, kamen sich beide näher und es gelang den Liebenden, trotz der vielfältigen Versuche des strengen Vaters Wieck, das Verhältnis zu unterbinden, sich immer wieder zu sehen und auch brieflich in Kontakt zu bleiben. Die heimliche Verlobung erfolgte im August 1837. Clara verließ den väterlichen Haushalt nach einer Konzertreise nach Paris im Jahre 1839, im August desselben Jahres reichte das Paar Klage auf Genehmigung der Eheschließung beim Amtsgericht Leipzig ein, der ein Jahr später, gegen den Willen Friedrich Wiecks, stattgegeben wurde.

 

Eigenhändiger Brief von Robert Schumann

 

SCHUMANN, Robert: Eigenhändiger Brief mit Datum und Unterschrift. Leipzig, 5. August 1840. Quart. 1 Seite. Doppelbogen. Mit Anschrift.

5.000,-

Empfehlungsschreiben für seine Braut, die sich auf ihrer letzten Konzertreise als Clara Wieck befand. An Frau Henriette von Pogwisch (1776-1851), Weimarer Hofdame und Mutter von Goethes Schwiegertochter Ottilie gerichtet. "Meine Braut, deren Namen Sie wohl schon kennen, wie Ihre Tante Madame [Emilie] Carl von hier wünschen Ihnen durch mich vorgestellt [zu] werden. Die gütige Aufnahme, die mir vor drei Jahren in Ihrem verehrten Hause wurde, läßt mich hoffen, daß Sie auch den Empfohlenen zu Theil werde, bei welcher Gelegenheit Sie sich auch meiner erinnern möchten, der ich noch mit Freude an jene Tage in Weimar zurückdenke". Unterzeichnet "Dr. Robert Schumann". Am 1. August 1840 hatte das Gericht die Erlaubnis zur Eheschließung erteilt (gegen den Willen von Claras Vater). Clara begab sich gemeinsam mit ihrer Tante Emilie Carl, der Schwester ihrer Mutter auf die Konzertreise durch Thüringen. Schumann holte sie in Weimar ab und die kirchliche Trauung fand am Vorabend von Claras 21. Geburtstag am 12. September in der Gedächtniskirche Schönefeld bei Leipzig statt.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo