Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Dezember 2014

Autographen: Eigenhändiger Brief von Theodor Fontane

 

Theodor Fontane
(30.12.1819 – 20.09.1898)

Am 30. Dezember jährt sich sein Geburtstag zum 195. Mal.


Mit dem "Objekt des Monats" Dezember möchten wir besonders den Briefschreiber Fontane würdigen: „Fontanes Briefe geben dem Leser nicht nur Informationen über sein Leben, über die Beziehungen zu seiner Familie und Freunden und Hinweise über sein literarisches Schaffen, sie sind ein integraler Teil des Werks. (…). Für Fontane war der Brief eine eigenständige Form, er selbst nannte sich einen ‚Briefschwärmer‘ und bezog das nicht nur auf Briefe, die er las und die er … jedem anderen historischen Stoff vorzog, sondern das galt auch für seine eigenen Briefe, die er mit wahrer Leidenschaft schrieb.“ (KNLL 5, 661).

FONTANE, Theodor [1819-1898]: Eigenhändiger Brief mit Datum und Unterschrift. Berlin, 26. Dez[ember] [18]96. Großoktav. 4 Seiten. Tinte vereinzelt etwas verblasst. Knickfalten hinterlegt.

- verkauft -


Persönlicher Brief an einen "Hochgeehrten Herrn" bei dem sich Fontane für die "Mittheilungen aus der Familie" bedankt. "Ehe 97 kommt, sollen die 96er Schulden abgetragen werden, auch die Brief-Schulden, - für manchen Haushalt immerhin noch die leichtesten ... Die Geschichte von der 'Knie-Tuberkulose', die zuletzt ein 7 Jahre lang eingekapselter Dorn wird, kann sich für Geld sehen lassen, aber für Geld, das dann zur Erleuchtung deutscher medizinischer Fakultäten verwendet werden müßte. Noch besser zur Herabminderung von Dünkel und Eingebildetheiten. Denn dies bildet den eigentlichsten Kern der Geschichte. Daß Menschen sich irren, also auch Aerzte, wer will davon einen großen Radau machen, - ich gewiß nicht, aber um die höheren Wissenschaftler in Deutschland ist so was von Unfehlbarkeit herum, namentlich aber wenn ihre Aussprüche mit denen andrer Nationen in Parallele gestellt werden ...". Dann erwähnt er den Tod des Physiologen Emil du Bois-Reymond "Dubois", er war "unzweifelhaft ein großer Gelehrter und fast auch ein bedeutender Mensch, aber immer an der Grenze des Größenwahns hin ...". - Im Briefverzeichnis unter Nr. 96/228 registriert. (Bestell-Nr. 19146)

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Weitere interessante Objekte finden Sie in unserem
>> Online-Katalog <<

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo